• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS

Sport in den Sommerferien

Liebe Mitglieder, liebe Fitnessfans!

Damit ihr über die Sommerferien nicht ganz einrostet, haben wir wieder ein Ersatzprogramm für die erste und letzte Ferienwoche zusammengestellt. Wobei "Ersatz" nicht der richtige Begriff ist, denn es laufen einige Sportangebote einfach normal weiter. Schaut einfach mal hier, um Euch einen Überblick zu verschaffen.

Wir wünschen viel Spaß!

Euer Team aus der Geschäftsstelle

Handball

1.Damen: Auswärtssieg in Kiel/Kronshagen

Ellerbek 11.3.2019

Am Sonntagabend waren wir zu Gast bei der HSG Kiel/Kronshagen, einem Altmeister des deutschen Handballs. Die selbsternannten Krabben wurden 1971 noch Deutscher Meister und behaupten sich dieser Tage in der HH/SH Oberliga. Geplagt von Verletzungspech, Prüfungsstress und Urlaubsdrang, reisten wir mit nur 9 Spielerinnen der 1. Damen an und waren froh, dass uns vier Nachwuchstalente aus der A-Jugend bei unserer Mission Klassenerhalt unterstützt haben. Der Stachel aus dem Hinspiel saß noch tief, hatten wir doch deutlich geführt und am Ende das Spiel noch aus der Hand gegeben.

Auch an diesem Sonntag sollte es kein leichter Kampf werden. Schon vor dem Spiel wurden wir darauf eingestimmt, dass es eine Abwehrschlacht werden würde und so kam es auch. Dementsprechend ambitioniert haben wir gedeckt und konnten sogar einige schnelle Konter aus einer sicheren Abwehr heraus verwandeln. Mit einer 13:9 Führung verabschiedeten wir uns in die Halbzeitpause und waren froh, die Nase knapp vorn zu haben. In der zweiten Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung kurzzeitig auf ein 18:12 ausbauen, bevor eine etwas ruhigere Phase folgen sollte. So fiel beim Stand von 14:19 acht Minuten lang kein Tor. Dann drehten die Krabben nochmal auf und erzielten leichte Treffer nach Ballverlusten unsererseits. Die Schlussminuten hätten spannender nicht sein können. Die Vergabe von diversen 2-Minuten-Strafen und 7m auf beiden Seiten zeugt von brisanten Spielminuten, in denen wir am Ende den kühleren Kopf bewahrt haben. Auch die Schiedsrichter wollten die Spannung nochmal deutlich erhöhen, indem sie manchmal schon nach dem vierten Pass die Hand zum Zeitspiel hoben, doch auch das konnte unseren Siegeswillen nicht erlöschen. Besonders hervorzuheben ist, dass unsere Torhüterin Lina Kühne insgesamt vier 7m vereitelt hat und das Nachwuchstalent Yalda Nieschke und Rebecca Holst in dieser Phase die Verantwortung übernommen haben.

Am kommenden Sonntag wollen wir eine weitere Rechnung aus dem Hinspiel begleichen, wenn wir dem TuS Esingen einen Besuch abstatten. Durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle hatten wir das Hinspiel damals in letzter Sekunde verloren. Nach so einer tollen Mannschaftsleistung gehen wir gestärkt und zuversichtlich in die Partie. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung am kommenden Sonntag, seid dabei, wenn wir unser letztes Hemd für zwei weitere Punkte im Abstiegskampf geben werden.

In diesem Sinne – Klappe & Action, eure 1. Damen.       (Julia Steinberg)

 

Handball
WoBo handball

Erfolg für die WoBo-Handball-Jungs!

Jungs des Wolfgang-Borchert Gymnasiums triumphieren bei Landesmeisterschaft in Husum - Mit an Bord einige aktive und ehemalige Ellerbeker - gut gemacht Jungs!

Die Erfolgsstory der Handball-Jungs des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums geht weiter! Vor zwei Jahren in WK IV dritter bei den Landesmeisterschaften, im letzten Jahr Sieger WK IV im Land, stand am 28. Februar in Husum das Landesfinale der WK III Jungs (Jg. 2004-2006) an! Die Auslosung ergab für das WoBo die Reihenfolge Bargteheide, Husum und Rendsburg. Alle drei Spiele konnten deutlich gewonnen werden und so war klar, das beste kommt tatsächlich zuletzt! „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Dem Landesfinale folgt nun tatsächlich noch vom 7.-11. Mai das Bundesfinale in Berlin. Dort geht es gegen die Landesmeister aus weiteren 15 Bundesländern! Darunter die Sportinternate aus Magdeburg und Potsdam! Ziel: Nicht Letzter und vor Hamburg! Oft erschallte auf der Heimfahrt von Husum auch „Wir sind Ellerbek!“

Handball

1.Damen: 25:38 Niederlage gegen den Ligaprimus

Ellerbek 4.3.2019

Eigentlich können wir mit der Niederlage ja gut leben, aber aus unserer Sicht ist sie leider zu hoch ausgefallen. Man muss gestehen, Heide spielt einen ganz tollen Handball und sie sind zurecht an der Spitze der Tabelle, dennoch sind wir der Meinung, dass wir gestern endlich mal wieder eine vernünftige Leistung dargeboten haben.

Die erste Halbzeit konnten wir eine viertel Stunde auch echt offenhalten. Wir lagen zu diesem Zeitpunkt lediglich mit 2 Toren hinten und unsere Taktik mit der 7. Feldspielerin konnte vor allem Beccy Holst auf der rechten Außenbahn des Öfteren für uns nutzen. Dann jedoch konnte Heide sich etwas absetzen. In dieser Phase erhielten wir leider auch 2x 2 Minutenstrafen recht kurz hintereinander, die uns ein wenig ins Schwimmen brachten. Bis zur Halbzeit konnte Heide daher bis auf 14:23 erhöhen.

Die 2. Halbzeit haben wir dann leider ein wenig verschlafen. Gegen einen Gegner wie Heide ist das leider brutal, sie bestraften jeden Fehler umgehend. So war es auch nicht verwunderlich, dass wir in der 50. Minute plötzlich mit 17! Toren zurücklagen. Die letzten 10 Minuten haben wir dann noch ein wenig Ergebniskorrektur betrieben und verlieren letztendlich mit 25:38.

Trotzdem nehmen wir auch aus dieser Niederlage wieder etwas Positives mit und arbeiten im Training weiter hart, damit wir den Klassenerhalt so früh wie möglich in trockenen Tüchern haben. Ab jetzt kommen auch die Spiele, die wir gewinnen müssen, damit wir mit Recht sagen können, wir gehören in diese Liga.

Bis dahin, Klappe und Action, eure 1. Damen        (Maren Sicks)