• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Weihnachtsbaumschmücken 2017

Weihnachtsbaumschmücken am Nikolaustag!

Nach dem Erfolg im letzten Jahr, soll es dieses Jahr wieder stattfinden: Das Weihnachtsbaumschmücken beim TSV Ellerbek. Ein großer Tannenbaum vor dem TSV-Heim wird mit dem mitgebrachten, möglichst selbstgebastelten Weihnachtsbaumschmuck der Kinder behängt. Zur Belohnung bekommen die Kinder eine süße, weihnachtliche Kleinigkeit. Und auch für die Erwachsenen ist mit Bratwurst und Glühwein gut gesorgt. Selbstverständlich steht das TSV-Heim zum Aufwärmen und Plauschen zur Verfügung. Ab 18 Uhr geht es los. Auch, wenn Ihr nur kurz vorbeischaut: Wir freuen uns auf Euch! Euer Vorstand

Handball

1.Damen

Ellerbek, 25.09.2017   Irgendwie ist noch der Wurm drin… wir spielen gegen die HG OKT 2 leider nur 25-25.   Eigentlich sollte man sich über jeden einzelnen Punkt freuen, denn jeder Punkt bringt einen näher an das Saisonziel heran. Das können und dürfen wir nach diesem Spiel am Sonntag aber definitiv nicht.

Vor dem Spiel war jeder bis ins letzte hoch motiviert und wollte jetzt endlich auch mit den ersten beiden Pluspunkten in die Saison starten. Der Beginn des Spiels lief dann auch sehr vielversprechend. Durch eine für unsere Verhältnisse grandiose Abwehr, führten wir nach 18 Minuten mit 2:9. Allerdings haben wir im weiteren Verlauf die Aggressivität in der Abwehr verloren und unsere Angriffe nicht mehr strukturiert aufgebaut, sodass die HG OKT 2 ins Spiel kommen konnte. Dadurch haben wir uns leider selber sehr verunsichert und waren froh, uns mit einer Führung von 9:13 in die Pause zu retten.

Die zweite Halbzeit wollten wir dann wieder so beginnen wie in der erste Halbzeit.

Wir haben uns fest vorgenommen, in der Abwehr wieder zusammen zu stehen und uns nicht rauslocken zu lassen. Die Angriffe sollten wieder durch Auslösehandlungen mehr Struktur und dadurch mehr Sicherheit bekommen. Allerdings kam dann leider doch alles anders als geplant. Zwar konnten wir die HG OKT 2 immer gut 2-3 Tore auf Abstand halten, allerdings überzeugend, wie in der ersten Halbzeit, war das leider nicht. Immer wieder konnten die Gegnerinnen Lücken in unserer Abwehr finden und uns so weiter unter Druck setzen. Diesem Druck hielten wir leider nicht stand. Nachdem OKT 10 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 21:22 markieren konnte, drehten wir nochmal auf und zogen auf 21:25 davon. Noch zweieinhalb Minuten zu spielen. OKT nahm die Auszeit. Was dann folgte, können wir beim besten Willen nicht begreifen. Anscheinend waren wir uns in der Auszeit einfach zu sicher. OKT stellte auf eine Manndeckung um und konnte das Unmögliche möglich machen. 2 Sekunden vor Abpfiff traf die HG OKT zum Ausgleich.

Definitiv können wir sagen, dass wir diesmal einen Punkt verloren haben.

Jetzt heißt es aber neu ausrichten und auf das 2. Heimspiel der Saison konzentrieren. Endlich ist wieder Derbyzeit! Nach dem Aufstieg begrüßen wir die 1. Damen des TuS Esingen wieder in unserer Halle. Wir wollen jetzt endlich ins Rollen kommen und unseren ersten Sieg feiern. Dafür brauchen wir unsere Fans!

 

In diesem Sinne, Klappe und Action!

 

Handball
Abwehrarbeit
Abwehrarbeit in Ellerbek

zweites Saisonspiel der wC Jugend

Ellerbek 25.09.2017

Hallo zusammen!

Am 24.9.17 hatten wir unser zweites Saisonspiel gegen Halstenbek. 

Wir traten mit 10 Spielerinnen an und wurden ab der 10. Minuten der 1. Halbzeit von Sven Dammann betreut, weil Lena und Melle beide selber in ihren Mannschaften Handball spielen mussten. Vielen Dank Sven für deine Unterstützung!

Wir hatten uns nach unserem letzten Spiel vorgenommen weiter an unserer Torgefährlichkeit zu arbeiten.

In der ersten Halbzeit haben wir dies mit 5 Toren schon gut umsetzen können. So viele Tore hatten wir nämlich im gesamten ersten Spiel. Davon hat Nati eins, Andela zwei und Sarah ebenfalls zwei Tore geworfen. Simran war uns im Tor wieder ein großer Rückhalt.

Nach einer kurzen Pause und einem knappen Halbzeit Rückstand ging es in die zweite Halbzeit.

Wir erarbeiteten uns viele Chancen, die wir aber leider nur in vier Tore umwandelten konnten. Diesmal hat Andela es dreimal hingekriegt und Sarah hat das letzte Tor für uns geworfen. Das Spiel endete dementsprechend 15:9 für Halstenbek.

Wir können auf unsere Abwehrleistung mit einer starken Simran im Tor bauen, aber müssen definitiv weiter an unsere Torgefahr Pfeilen.

Keine Sorge, das werden wir tun! Jedes Mal ein Stückchen besser, denn wir wissen: Es ist immer noch viel Platz nach oben!!

Eure wC

Handball

4.Damen

Ellerbek, 24.09.2017 

Heute hatten wir unser erstes Heimspiel der neuen Saison gegen den TuS Finkenwerder 2. Leider mussten wir auf unseren Trainer Rainer verzichten, der leider verhindert war. Jule und Jana haben seinen Job übernommen - vielen Dank dafür, ihr habt das toll gemacht….

Und nun zum Spiel… unsere Gegnerinnen begannen mit einer sehr offensiven Deckung, womit wir erst mal klar kommen mussten. Es boten sich jedoch sehr viele Lücken, durch die wir stoßen und einfache Tore machen konnten. Recht schnell sind wir in Führung gegangen. Wie auch letzte Saison hatten wir immer wieder Phasen, in denen wir extrem unkonzentriert waren, die Bälle leichtfertig verloren und so dem Gegner einfache Tore ermöglichten. Durch eine Auszeit versuchten Jule und Jana uns zu beruhigen und machten klare Ansagen, die wir gut umsetzen konnten. Wir gingen mit einer klaren Führung von 14:7 in die Pause.

Die zweite Halbzeit können wir unter „Kuddel Muddel Handball“ vermerken. Viele Ballverluste, Fehlpässe, sowie Fehlwürfe frei vorm Tor, bestimmten die zweite Halbzeit. Wir waren teilweise zu schnell in unseren Aktionen, sodass wir den Gegnerinnen ermöglichten, dass diese wieder Hoffnungen auf einen Sieg schöpfen konnten. Uns ging zum Ende hin etwas die Puste aus, sodass wir einige Konter und somit leichte Tore leider nicht verhindern konnten. Letztendlich reichte es aber für einen Sieg und wir schickten die TuS Finkenwerder 2 mit 20:16 aus der Halle.

Fazit: 2. Spiel - 2. Sieg. Besser hätten wir nicht in die Saison starten können.