• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Jogger Herbstwald

Herbstferienprogramm

Fit durch den Herbst!

Dieses Jahr sind die Herbstferien drei Wochen lang. Glücklicherweise machen es unsere Übungsleiter möglich, dass wir sogar die beiden letzten Wochen der Ferien ein "Ersatzprogramm" anbieten können. Ihr könnt also vom 9. Oktober bis zum 18. Oktober das ein oder andere Angebot nutzen. Das Programm findet Ihr hier - viel Spaß dabei!

Handball

1.Damen in Altenholz

Ellerbek 23.9.2018

Am Samstag reisten wir mit einem sehr dezimierten, aber hochmotiviertem Kader nach Altenholz. Mit nur 10 Spielerinnen aus dem aktuellen Kader aufgestockt um 2 nicht weniger motivierte A-Jugendliche, hatten wir uns auf die Fahne geschrieben, dem TSV Altenholz die Stirn zu bieten und die hohe Niederlage vom letzten Wochenende endgültig hinter uns zu lassen.

Leider erwischten wir keinen guten Start ins Spiel und lagen nach 7 ½ Min bereits mit 6:1 in Rückstand. Vor allem die sehr agile 5:1 Deckung der Damen aus Altenholz stellten uns vor Probleme. Unsere Abläufe passten nicht und durch das Fehlen von Julle ließen wir zudem die nötige Durchschlagskraft im Rückraum vermissen. Durch Ballgewinne in der Abwehr und Treffsicherheit im Angriff zog Altenholz bis zur 23 Minute auf 14:6 davon. Obwohl wir uns durch einen 3-Tore-Lauf von Minute 26 bis 28 noch auf 16:10 herankämpften, ließen wir bis zur Halbzeit weitere 3 Gegentore zu und gingen mit einem 19:10 in die Halbzeit.

Mit dem Vorhaben zumindest die zweite Halbzeit für uns zu gewinnen, starteten wir in den zweiten Spielabschnitt. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtauscht, in welchem wir es allerdings verpassten, den Abstand zu verringern, sodass wir in der 45 Minute zum ersten Mal mit 10 Toren in Rückstand lagen.Obwohl das Spiel zu diesem Zeitpunkt für uns kaum noch zu gewinnen war, wollten wir uns nicht einfach geschlagen geben, sondern legten nochmal einen Gang zu, sodass wir am Ende das Spiel mit 28:35 verloren.

Wir lassen die Köpfe nicht hängen, sondern arbeiten weiter an uns, um bald die nächsten Punkte auf unser Konto gutschreiben zu können.

Vielen Dank an Mia Dahms und Nevin Kiel aus der A-Jugend für die grandiose Unterstützung!

Zudem schnelle Genesungswünsche an Janine, die sich kurz vor Ende des Spiels am Knie verletzte. Gute Besserung.

Klappe und Action! (Lina Kühne)

Handball

wD Bezirksliga

Ellerbek 23.09.2018

Wir waren heute zu Gast bei den Handballmädels vom Rellinger TV.

Leider verloren wir unsere ersten beiden Saisonspiele sehr deutlich und wollten dieses mal unbedingt besser spielen.

Rellingen erwischte jedoch den besseren Start und ging mit 4:0 in Führung. Wir konnten erst in der 14min unser erstes Tor durch Sarah werfen und liefen fortan einen Rückstand hinterher.

Wir gingen mit einem 7:4 in die Pause.

Melanie gab uns in der Kabine heute die Anweisungen, weil Lena und Livi beide selber aktiv waren. Vielen Dank noch mal an dich Melle.

Der Abstand wollte auch in der 2. Halbzeit einfach nicht kleiner werden und auch weitere Tore von Sarah und Toni reichten nicht aus, um dichter heran zu kommen. Die Nummer 3 (11 Tore) der Gastgeberinnen hatte einen zu starken Tag, um sie heute zu stoppen. Wir unterliegen am Ende 14:9 und wissen das weiter Luft nach oben bleibt.

Unser nächstes Spiel findet erst am 28.10.2018 um 10:15 in Ellerbek statt.

Wir freuen uns, wenn ihr uns in der Halle unterstützt.

Bis dahin.

Eure wD

Handball
Jugendmannschaften TSV Ellerbek

wD Bezirksliga

Ellerbek 19.09.2018

Mit neuem Mut…

…fuhren wir zu sehr früher Stunde nach Norderstedt.
Wir trafen uns um 08.45 Uhr in der Halle und hofften, das wir nach einer guten Trainingswoche, gegen HT Norderstedt besser spielen werden als gegen TuS Esingen.
Um 9.30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Wir konnten aber erst nach drei Minuten unser erstes Tor erzielen.
Leider haben wir uns genau so schwergetan wie gegen Esingen.
Viele technische Fehler, Bälle wurden nicht gefangen, immer mal wieder der Gegner angespielt und Tempogegenstöße eingeleitet die zu leichten Toren führten.
In der Deckung waren wir auch wieder einfach zu harmlos und haben die Gegner so durchgelassen.
Somit stand es zur Halbzeit 14 : 4 für Norderstedt.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor konzentrierter zu spielen und in der Deckung besser zu stehen.
Teilweise gelang es uns auch ganz gut.
Mit guten Paraden unserer Torhüterin und sichereren Abspielen konnten wir das Ergebnis
„im Rahmen“ halten.

Das Spiel ging zwar mit 23 : 8 Toren für uns verloren, aber für das nächste Spiel am 22.09.2018 um 15.00 Uhr gegen den Rellinger TV, haben wir uns vorgenommen unsere Unsicherheit weiter abzulegen und wieder motiviert ins Spiel zu gehen.

Schau‘n wir mal…

Eure weiblich D