• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Sommerferienersatzprogramm

Fit durch den Sommer!

Der TSV Ellerbek bietet auch dieses Jahr wieder ein Fitness-Ersatzprogramm in der ersten und in der letzten Woche der Sommerferien an. Alle Mitglieder können überall gerne mitmachen. Nur beim Indoor-Cycling gibt es eine Begrenzung - wir haben halt nur 8 Räder, deshalb gilt die Devise: "Wer zu erst kommt fährt mit!"

Den Flyer dazu gibt es hier!

Schöne Ferien wünscht:

Euer Team aus der Geschäftsstelle!

Handball

1.Damen: Au Backe!

Ellerbek 25.04.2018     

Es war Samstagabend, bestes Grill- und Badewetter und Spieltag auf St. Pauli, unser letztes Auswärtsspiel der Saison. Noch von der Sonne geblendet, sind wir um 19 Uhr auf St. Pauli eingetrudelt. 19 Uhr? Ja! Erlag uns die große Ehre, einen fast 20:15 Uhr Krimi darzubieten (Anpfiff war um 20 Uhr). Die Halle bereits voll von Zuschauern, frische Luft hingegen Mangelware. Lauthalts wurde die 1.Herren von St. Pauli unterstützt, ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns eine Stunde später blühen würde. Unsere Vorfreude auf die fachkompetenten Kommentare der Zuschauer stieg ins Unermessliche. Voller Tatendrang sind wir in das Aufwärmprogramm gestartet, begleitet durch Musik von Langweilig bis Kuschel Rock 1000.

Und so sind wir auch in das Spiel gestartet, mit der 0:1 Führung für uns, sollte dies dann aber auch die einzige im ganzen Spielverlauf sein. Zu schwach und nachlässig die Abwehr in der 1. Halbzeit, konnten die Damen von St. Pauli zu viele einfache Treffer erzielen. Die eigene Chancenverwertung hingegen war nicht von Erfolg gekrönt. Durch zu hektische und überhastete Abschlüsse sind viele Möglichkeiten, den Anschluss zu halten, auf der Strecke geblieben. So sind wir mit einem Spielstand von 17:11 in die Halbzeit gegangen. Kein schönes Halbzeitergebnis, aber für uns kein Grund die Köpfe hängen zu lassen. Waren wir uns einig, dass es zwar hart werden würde, wollten wir das Spiel aber noch zu unseren Gunsten drehen.

Mit durchweg positiver Einstellung und einer eindeutig verbesserten Abwehr, gelang es uns in der zweiten Halbzeit, statt 17 nur 8 Tore zu fangen. Der Schlüssel zu erfolgreichen Chancen im Angriff, war das Tempospiel, jedoch ließen wir auch hier viele Gelegenheiten liegen und belohnten uns nicht. Auch durch durchaus interessante Entscheidungen der Unparteiischen und einem sehr langatmigen und langweiligen Angriffsspiel seitens der St. Pauli Damen, gelang es uns nicht, auf mehr als zwei Tore ranzukommen. So mussten wir uns mit 25:23 geschlagen geben. Uns gelang es leider nicht, das Spiel zu drehen. Das war für uns natürlich Sch… so wie die Trikotfarbe der St. Pauli Damen… Schade.

So konnten sich aber mal wieder die St. Pauli Damen über einen Sieg in der eigenen Halle freuen, das können diese nämlich ganz besonders gut - Von insgesamt 12 bisher gespielten Heimspielen, haben sie 11 Spiele gewonnen. Ausschließlich Tabellenführer Alstertal konnte die St. Pauli Damen Zuhause bezwingen. Hingegen haben sie nur Auswärtsspiele gewonnen! Sehr Komisch… woran das wohl liegen mag… der Boden vor den Zuschauerrängen war wie immer das einzige was hier klebte… ACHTUNG - Versteckter Hinweis!

Aber das sollte uns den Abend nicht ruinieren, denn es ging gleich weiter zu unserer lieben Kaddy, die eine kleine Abschiedsfeier für den bevorstehenden Auslandsaufenthalt organisiert hat. Das verlorene Spiel war schnell ausgeblendet und Anni fasste das Spiel treffend auf unserer Facebook-Seite mit „Wir verlieren irgendwas zu irgendwie auf St. Pauli!“ zusammen.

Wirklich ärgerlich die zwei Punkte auf St. Pauli gelassen zu haben, lieber hätten wir einen Topf Backe gespendet. Wie ärgerlich. Umso motivierter sind wir bezüglich der nächsten und letzten zwei Heimspiele, in denen wir noch einmal einen guten Abschluss für die Saison finden wollen. Somit würden wir uns riesig über Eure Unterstützung am Sonntag gegen die punktgleichen Damen vom SV Preußen Reinfeld freuen.

Bis dahin, Klappe und Action!     Eure 1.Damen

 

Handball

1.Damen:Endlich wieder gewohnt viele Tore…

Ellerbek 16.4.2018 TSV Ellerbek : Bredstedter TSV 36:27 (15:11)

Suchten wir in den letzten Spielen noch unsere Motivation und Freude am Spielen, so konnten wir am vergangenen Sonntag endlich wieder befreit aufspielen.

—> Durchatmen. Durchschnaufen. Eine volle Bank. Eine Rückkehrerin.

Es sollte für diesen Spieltag das Geheimrezept werden. 

Wir ließen nur eine Führung der Gäste zu und das in der ersten Minute des Spiels.

Ansonsten konnten wir, mit einer kompakten Deckung und einer starken Pia Belza im Tor, die Gäste mit sicherem Abstand hinter uns lassen. Ein kleiner Wermutstropfen sollte an diesem Tag allerdings wieder einmal unsere Chancenverwertung werden, aber eine Sabrina Wrage ließ sich von diesem Trend in der 1. Halbzeit zum Glück nicht anstecken und brachte uns dadurch die gewohnte Sicherheit im Angriff.

Wir gingen mit einem Halbzeitstand von 15:11 in die Kabine.

In die zweite Halbzeit starteten wir mit einer deutlichen Tempoverschärfung, die vor allem Melina Dahms zu nutzen wusste. Sie erzielte all´ ihre 9 Tore in der zweiten Halbzeit und bewies wieder einmal ihre Klasse. Da nun aber auch Bredstedt das Tempo erhöhte und uns das ein oder andere Mal mit ihrer offensiven 4:2 Deckung überraschte, wurde es noch einmal spannend. Die Gäste kamen bis auf drei Treffer heran und dem ein oder anderen in der Halle wurde wohl etwas bange. Wir rissen das Ruder jedoch noch einmal rum und bauten den Vorsprung wieder komfortabler aus. 

—> Den Nerven sei Dank. Heimsieg. Freude. Sicherheit.

Wir entschieden das Spiel am Ende deutlich mit 36:27 für uns.

Spielverlauf: 0:1; 6:3; 12:6; 16:11; 20:13; 23:18; 25:22; 31:23; 36:27

Tore: Melina Dahms (9), Sabrina Wrage (6), Ann-Kathrin Skubich (4), Nele Radzuweit (4/4), Alina Wandschneider, Jacqueline Galow, Maria Ruge (je 3), Maren Sicks (2), Katharina Thies und Janine Mielsch (je 1)

Unser letztes Auswärtsspiel der Saison 2017/2018 bestreiten wir am Samstag, den 21.04.2018 um 20 Uhr gegen St. Pauli in der Budapester Straße. Im Hinspiel mussten wir uns gegen den wurfstarken Rückraum 24:27 geschlagen geben, aber konnten uns bereits im Pokalspiel mit einem 26:23 revanchieren. 

--> Die Karten sind neu gemischt. Unentschieden. Vorfreude.

Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der uns zum erhofften Lokalderby-Sieg klatscht!

Bis dahin, Klappe und Action,

Eure 1. Damen

Handball
wC 2017/2018

wC Bezirksliga

Ellerbek 28.03.2018

Heimspiel gegen den Niendorfer TSV 2 am 25.03.2018

Voller Elan starteten wir am vergangenen Sonntag das Spiel gegen den Niendorfer TSV 2 in der Halle am Sachsenweg. 
Nach knapp 2 Minuten fiel allerdings bereits das erste Tor durch unsere Gegner, aber nur eine halbe Minute später konnte Andela den Ausgleich erzielen. 
Bis zum 3:3 in der 8. Spielminute war das Spiel recht ausgeglichen. Nach der ersten Auszeit des Niendorfer TSV 2 konnten wir durch weitere Tore das Spiel bestimmen, so dass der Spielstand zur Halbzeit 5:8 stand. 
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit warf Johanna das 5:9. Lina baute unseren Vorsprung durch ein 7m-Tor in der 35. Spielminute zum 5:10 weiter aus. 
Nach einem Tor durch Sarah zum 5:11 und einer Verwarnung für Johanna in der 36. Minute erzielten die Gegner weitere Tore zum 7:11.
Anschließend erhöhten wir durch weitere Tore von Andela und Lina bis zum endgültigen Spielstand 10:16. 

Tore: Andela (5), Lina (8), Sarah (2), Johanna (1)
gelbe Karten: Johanna, Hannah,Sarah
2 min. Strafe: Lina

Unser nächstes Spiel findet am 22.04.2018 gegen HSG Pinnau in unserer Harbighalle um 16 Uhr statt.