• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Sommerferienersatzprogramm

Fit durch den Sommer!

Der TSV Ellerbek bietet auch dieses Jahr wieder ein Fitness-Ersatzprogramm in der ersten und in der letzten Woche der Sommerferien an. Alle Mitglieder können überall gerne mitmachen. Nur beim Indoor-Cycling gibt es eine Begrenzung - wir haben halt nur 8 Räder, deshalb gilt die Devise: "Wer zu erst kommt fährt mit!"

Den Flyer dazu gibt es hier!

Schöne Ferien wünscht:

Euer Team aus der Geschäftsstelle!

Handball

1. Damen: Start in die Rückrunde!

Am 29.03.17 war es endlich soweit, wir läuteten die Rückrunde ein und unser Gegner waren die Peitschen aus Wattenbek, Titelanwärter der Saison 16/17. Nach drei Niederlagen in Folge und einer eventuellen Formkrise, von der man sprach, wollten wir zeigen, dass wir das Spiel noch nicht verlernt haben. Wir wussten, dass uns bei den Peitschen, ein harten Stück Arbeit erwartete. Denn mit Harms und Hollerbuhl, besaß das Team zwei tolle Spielmacherinnen und auch das Tempospiel lag den Mädels aus Bordesholm sehr.

Wir starteten hoch motiviert in die Partie und konnten, Dank Anni, den Ball zuerst im gegnerischen Tor unterbringen. Doch die Peitschen ließen nicht lange auf sich warten und glichen aus. Durch mehrere ausbleibende Torerfolge konnten sich die Gegner auf ein 4:8 absetzen. Wir wollten nicht weiter in Rückstand geraten und konnten durch Tina und Nele auf 7:10 verkürzen. Leider mussten, wir ab der 18. Minute auf Lini verzichten, die mit einer roten Karte, auf der Tribüne platznahm. Dies weckte nochmals den Kampfgeist in uns, sodass wir mit einem 13:16 in die Halbzeit gingen.

Der Start der zweiten Hälfte gestaltete sich sehr viel versprechend. Wir konnten nach kurzer Zeit unseren Rückstand auf 16:17 verkürzen, schafften es jedoch nicht die Führung im Spiel zu übernehmen. Durch technische Fehler und Fehlwürfe, stärkten wir die Wattenbekerinnern mit einfachen Toren, durch den wir in einen 8-Torerückstand (23:31) gerieten. Wir nahmen nochmal alle Kraft zusammen und versuchten heran zukommen, mussten uns letzten Endes mit 29:36 geschlagen geben.

Auch wenn wir ohne 2 Punkte aus Wattenbek Heim kehren, haben wir Hoffnung, denn die "Ellerbeker Tormaschine" läuft doch noch. Womit wir uns am Sonntag auf den AMTV in eigener Halle freuen. Auch dieses Spiel wird eine Herausforderung werden. Doch mit viel Kampfgeist und vielen Toren, wollen wir uns die 2 Punkte holen.

Klappe & Action von Laura Ristau

Handball
Handball5Herren2016

5. Herren mit neuer Mannschaft am Start!

Ellerbek 01.11.2016 Nachdem wir unser Projekt „Hamburger Meister" bei den Senioren erfolgreich beendet haben, werden wir nun 2016/2017 wieder bei den Herren antreten. Dank dem Hamburger Handball Verband können wir direkt in der Kreisliga starten und müssen nicht ganz unten anfangen. Mal sehen wie weit unser Können noch reicht. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die neue Saison und streben das obere Drittel in der Tabelle an.

Mannschaft:
Armin Arndt, Sven Dammann, Patrick Fuß, Oliver Heinemeyer, Ingwert Ingwertsen, Rainer Janßen, Arne John, Lars Reimers, Jürgen Römer, Stephan Scheer, Ulf Schilke, Axel Sommer, Olaf Steidlinger, Olaf Stöppler, Christian Tamcke, Andreas Teubner, Lars Wede

VEREINS NEWS
Qualifikation zur HH/SH-Liga in Buxtehude und Quickborn

Qualifikation zur HH/SH-Liga in Buxtehude und Quickborn

Ellerbek 21.05.2016 Nach unserem erfolgreichen Wochenende in Henstedt-Ulzburg beim Ulzburg-Cup, das wir mit einem hervorragenden 2. Platz beenden konnten, wurde der gesamte Fokus auf die Qualifikation zur HH/SH-Liga gelegt. Die Quali wurde an zwei Tagen und zwei Orten ausgetragen: am 05.06 in Buxtehude und am 12.06 in Quickborn.

Buxtehude, 05.06.16:
Nach unserem nur bedingt intensiven Aufwärmprogramm, das durch die große Hitze sehr erschwert wurde, hieß unser erster Gegner Hamburg-Nord. Wir hatten allerdings einen Vorteil: Da Buxtehude zuvor das Spiel gegen HH-Nord für sich entscheiden konnte, musste Hamburg-Nord das Spiel gewinnen um sich für die nächste Runde qualifizieren zu können. Das kam uns natürlich sehr zugute, denn wenn wir dieses Spiel gewinnen würden, wären wir somit auch sicher weiter. Trotz diesem Vorteil wussten wir, dass es kein einfaches Spiel gegen die Hamburg-Norder sein würde und waren deshalb auch von der ersten Sekunde an da. Wir hatten einen hervorragenden Start und führten somit das ganze Spiel über. Obwohl die Halle einem Brutkasten glich, behielten wir einen relativ kühlen Kopf und spielten weiterhin konzentriert. So konnten wir das Spiel mit einem 18:12 für uns entscheiden.
Obwohl wir mit diesem Sieg schon sicher in der nächsten Runde waren, wollten wir auch dem Buxtehuder SV zeigen wo es lang geht. Hoch motiviert starteten wir wieder in das Spiel, das zunächst ausgeglichen begann. Doch dank Caras starker Torwartleistung und unseren reibungslos verlaufenden Spielzügen im Angriff hatte Buxtehude bald keine Lust mehr. Also haben wir ihre Halle kurzerhand (auch durch starke mithilfe unseres Fanblocks bzw. unserer Eltern) zu unserer Halle gemacht und konnten das Spiel mit einem 24:16 klar für uns entscheiden.

Quickborn, 12.06.16:
Dank unserer guten Leistung von letztem Wochenende, hatten wir die Möglichkeit uns das erste Spiel zwischen Buxtehude und Esingen anzugucken. Wieder einmal waren wir sehr motiviert und dachten auch an das letzte Wochenende zurück, denn unser erster Gegner hieß Buxtehuder SV. Doch irgendwie kamen wir nicht auf Hochtouren und ließen 100%ige Chancen liegen. Trotzdem führten wir in der 1. Halbzeit, doch immer nur mit geringem Abstand. Leider brachen wir in der 2. Halbzeit ein und die Buxtehuder kam in fahrt. Diese führten nämlich plötzlich mit 3 Toren und waren natürlich motiviert den Abstand zu vergrößern. Bei uns hingen leider die Köpfe immer tiefer und der Wille zum Sieg ließ nach. Ganz aufgegeben haben wir natürlich nicht und versuchten uns wieder ranzukämpfen. Unsere Aufholjagd scheiterte jedoch wieder an nicht genutzten Torchancen. Also unterlagen wir Buxtehude im ersten Spiel mit 18:20.
Jetzt war der Druck da. Wir mussten das nächste Spiel gegen Esingen gewinnen und durften es ja nicht auf die leichte Schulter nehmen. Doch auch in diesem Spiel lief nicht alles glatt und wir waren hin und wieder zu unkonzentriert. Aber dennoch wollten wir gewinnen und den Aufstieg in die HH/SH-Liga schaffen. Dank diesem Willen gelang uns ein deutlicher Sieg gegen Esingen mit einem 21:11. Und wir hatten es geschafft! Der Traum Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein Liga ist wahr!

Danke an unsere Eltern und Zuschauer, die uns die beiden Wochenenden tatkräftig unterstützt haben.