• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
KiB

Der TSV Ellerbek bekommt Zuwachs!

Ab sofort wird Musik gemacht beim TSV Ellerbek. Pünktlich zum Frühlingsbeginn legt die neu gegründete Abteilung „Kultur-in-Bewegung“– kurz „KiB“ genannt, mit den ersten Angeboten los.

Ab dem 7. März 2019 starten die KiBies, unter der Leitung von Ruth Bednarski. Immer donnerstags von 15 bis 16 Uhr können Kinder zwischen 7 und 11 Jahren im Spiegelsaal musikalisch werden – vorwiegend natürlich mit Singen. Aber auch Tanzen, Bodypercussion und szenisches Spiel stehen auf dem Plan. Alle musikbegeisterten Kinder sind herzlich willkommen.

Der neu gegründete Männerchor hat sogar schon mit den ersten Schnupperstunden angefangen – immer mittwochs ab 19.30 Uhr wird im Sitzungszimmer der Gemeinde Liedgut aller Art (Tradition, Unterhaltung und Moderne aus aller Welt) geschmettert. Mitmachen kann jeder, der Lust aufs gemeinsame Singen hat. Einfach mal vorbeikommen - noch wird geschnuppert. Die Leitung hat Frederik Sturm.

Auch die Jugendbigband „Sounds of Nuggets“, die schon längere Zeit unter der Leitung von Ruth Bednarski existiert, hat nun beim TSV Ellerbek ein neues Zuhause gefunden. Hier musizieren Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren im zweiwöchigen Rhythmus. Noch gesucht werden Blechbläser, Gitarristen und E-Bassisten mit Vorkenntnissen.

Für eine Teilnahme ist eine Vereinsmitgliedschaft beim TSV-Ellerbek nicht erforderlich!

Nähere Informationen zu Preisen und Anmeldeformulare erhaltet Ihr hier oder bei Ruth Bednarski (ruth.bednarski@tsv-ellerbek.de)  oder Frederik Sturm (frederik.sturm@tsv-ellerbek.de).

VEREINS NEWS
Uuuuuuund los.

Planung und Quali der neuen wA

Ellerbek 17.06.2017

Wir sind die neue weibliche A Jugend des TSV Ellerbeks.

Im Grunde wurde der Großteil der alten weiblichen B Jugend übernommen bis auf, dass uns unsere drei '99 wieder unterstützen und uns Leonie Mettner für die kommende Saison verlassen hat. In diesem Sinne wünschen wir dir in Buxtehude alles Gute und viel Erfolg!

Das Team besteht aus 14 Spielerinnen und das Traineramt behält Zsuzsa mit Tobi Scheibengraber und Roswita Kranefuss als Co- Trainer. 

In der Vorbereitung für die Qualifikation der Oberliga HH/SH haben wir am Ulzburg Cup teilgenommen und dort den 9. Platz belegt. Sicherlich ein Ergebnis mit dem wir zufrieden sein können und ein Turnier, dass uns vor der Quali noch einmal zusammen geschweißt hat. Letztes Wochenende stand dann die Quali in Quickborn an und wir gingen hochmotiviert, jedoch etwas aufgeregt in der erste Spiel gegen die HSG Pinnau. Wir hatten Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen, in der Abwehr stimmten einige Absprachen nicht und vorne vergaben wir viele Chancen. Handballerisch gesehen war das Spiel von beiden Mannschaften wirklich nichts Tolles und es stand zur Halbzeit 9:9. Nach einer lautstarken Ansage von Zsuzsa wurden wir dann etwas wach gerüttelt und gingen schnell und Führung. Diese konnten wir aber nicht lange halten, im Gegenteil, Pinnau setzte sich mit 2 Toren ab. Erst zum Ende hin drehten wir das Spiel wieder und konnten dann mit 14:16 gewinnen. Sieg ist Sieg, Spiel vergessen wir lieber...Danach hatten wir dann 4 Stunden Pause und fuhren zu den Quickbornern nach Hause und stärkten uns etwas. In der Zwischenzeit trafen Pinnau und Hamburg Nord aufeinander, wo sich Pinnau mit einem Sieg durchsetzten konnte. Hamburg Nord musste jetzt mit 8 Toren gegen uns gewinnen um es als 2. in der Oberliga HH/SH zu schaffen. Der Druck lag also bei den Gegnern. Trotzdem kämpften wir von der ersten Minute an 10 Minuten 10:1 für uns stand. Auch zur Halbzeit änderte sich da nicht mehr viel und wir bauten die Vorsprung auf 24:9 aus. In der Halbzeit gab es eigentlich nicht viel zu sagen. Die Spielzüge sollten alle noch einmal geübt werden, ansonsten einfach spielen. Die Mädchen der SG Hamburg Nord wirkten wie eingeknickt und das Spiel endete 41:19 für uns.

Da war es also sicher! Wir spielen nächste Saison und der Oberliga HH/SH mit und freuen uns auf die kommenden Saison und die Erfahrungen.

Bis dahin ist allerdings noch ein bisschen was zu tun und wir trainieren ab 1.7. fleißig in unserer neuen Halle, die dann hoffentlich fertig ist. Geplant ist dann noch der Beach Cup in Halstenbek am 15.07 und das Turnier beim AMTV am 09/10.09.

Bis Bald. Eure wA!

VEREINS NEWS
Klappe und Action!

Was sagt man dazu: "Vier Wochen Handballpause sind rum..."

Ellerbek 17.06.2017

Wir, die 1. Damen, starten ab sofort in die Saison 2017/2018 und sind euch noch ein paar Fakten schuldig. :)

1. Was haben wir in der Zwischenzeit getrieben?
2. Wie sieht der Kader für die kommende Saison aus?
3. Wer sind unsere Neuzugänge?
4. Von wem müssen wir uns im Ellerbek Trikot verabschieden?
5. Wer steht uns an der Seitenlinie zur Verfügung?
6. Wo könnt ihr uns auch außerhalb von Facebook erreichen?

Alles im allem haben wir am Dienstag unsere erste Trainingszeit überstanden und sind hocherfreut euch zu berichten, dass die Laufbahn genauso spaßig wie in der vergangenen Saison ist. Es hat sich nichts verändert!! :D Aber wie man so schön sagt: "Von nichts, kommt nichts!"

1. Was haben wir in der Zwischenzeit getrieben?
Glaubt man den wundervollen Laufzeiten vom Dienstag, kann ich mit Sicherheit sagen, dass einige von uns die Sportklamotten nicht ruhen lassen konnten. ;) Zumindest waren einige von uns beim Schleswig-Holstein Cup in Nahe unterwegs und haben einen wunderbaren 5. Platz im A-Pokal belegt (Waldmeister der Herzen) oder sind im B-Pokal auf Rang 11 gelandet (SG Altona :P)...
Andere wiederum haben die Welt bereist, es sich gut gehen lassen und/oder unsere TSV Ellerbek weibliche A-Jugend zur Oberliga Qualifikation geklatscht! An dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch Mädels! Wir sind stolz auf euch! :)
Am kommenden Samstag (17.06.2017) wird auch unsere TSV Ellerbek A-Jugend aktiv sein und voller Energie auch die Qualifikation zur Hamburg/Schleswig-Holstein liegen antreten! Die Jungs freuen sich bestimmt über jedes Gesicht! Die Daumen sind gedrückt!!! :)

2. Wie sieht der Kader für die kommende Saison aus?
Bleiben wir ganz klassisch:
LA = Jacqueline Galow & Janine Mielsch
RL = Julia Steinberg & Alina Wandschneider
RM = Christina Hinrichs, Katharina Thies & Nele Radzuweit
RR = Melina Dahms & Maria Ruge
RA = Rebecca Holst & Maren Sicks
KM = Nele Smeddinck, Ann-Kathrin Skubich & Anna Seemann
Tor = Laura Ristau, Pia Belza & Lena Thürich
CoTrainer: Ingwert Ingwertsen
Manager: Michael Dahms
Torwarttrainer: Mathias Matuch

Während der Vorbereitung dabei:
Jaqueline Senf, Tanja Falk, Katja Brandt und die ein oder andere wA Spielerin. 
Zur Rückrunde:
RM = Sabrina Wrage

3. Wer sind unsere Neuzugänge?
Kenner unter euch haben die "unbekannten" Ellerbeker Namen sicher schon entdeckt...in der kommenden Zeit werde ich die drei Neuen (Janine, Pia und Mathias) einmal genauer Vorstellen. :)
Maren Sicks wird nach ihrer Babypause als gestandene Persönlichkeit langsam zurück ins Team kommen! Willkommen zurück Maren!
Alina Wandschneider bestritt in der vergangen Saison bereits ihre ersten Spiele für uns und endlich dürfen wir sie ganz in unseren Reihen begrüßen! Sage "Tschüß Kanada" und "Moin Moin in Ellerbek"!

4. Von wem müssen wir uns im Ellerbek Trikot verabschieden?
Abschiede sind so furchtbar traurig, genannt wurden sie auch schon, bedanken können wir uns gar nicht genug!!
Nele Smeddinck....Scherz!! Sie bleibt uns erhalten!! :)
Katja Brandt...Wir geben dir ein paar Monate Freizeit! An deinem Comeback arbeiten wir jetzt schon! ;)
Sabrina Wrage...Erkunde die Welt und komme heil zur Rückrunde zurück! :)
Maike Ostermann...Du wirst uns fehlen! Wir wünschen dir ganz viel Kraft! :)
Tanja Falk...Viel Erfolg bei den 2. Damen, du wirst die Liga rocken! :)

5. Wer steht uns an der Seitenlinie zur Verfügung?
Wie es sicherlich schon durchgesickert ist, gehen Thomas Jüde und die 1. Damen des TSV Ellerbek ab sofort getrennte Wege. Wir wünschen dir alles Gute in Niendorf als CoTrainer und dementsprechend auf ein baldiges Wiedersehen in der Saison! :)
Aber keine Sorge durch die Vorbereitung schickt uns unser CoTrainer Ingwert Ingwertsen und Michael Dahms wird weiterhin die Fäden im Hintergrund ziehen! 

6. Wo könnt ihr uns auch außerhalb von Facebook erreichen?
Gaaaaanz neuer Glanz: Die neue TSV Ellerbek Seite ist endlich online und wird nach und nach immer mehr gefüllt werden! Schaut doch mal vorbei: www.tsv-ellerbek.de

Weiter für wunderbare Fotos steht uns Thomas Parth (Petze und Co | fine art photo) zur Verfügung! Schön, dass wir auf dich zählen können!

Klappe und Action!

VEREINS NEWS

Willkommen zum letzten Punktspiel der Saison der 1.Damen

Ellerbek 02.05.2017

Liebe Handballfreunde,

wir begrüßen euch herzlich zu unserem letzten Spiel in der Saison 2016/2017 gegen die Mädels aus St. Pauli.(Sonnabend, 6.Mai um 16 Uhr, Harbig Halle) Am heutigen Tag möchten wir uns nicht nur für unsere 25:19 Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren, sondern auch unserer Nummer 14 Christina Hinrichs einen Sieg zu ihrem 30. Geburtstag schenken. An dieser Stelle wünschen wir dir, liebe Tina, alles Liebe und Gute zum Geburtstag! Wir freuen uns auf heute Abend.

Zuvor heißt es jedoch noch ein Mal "Klappe und Action" und somit volle Konzentration auf das Spiel, um eine durchwachsene Saison mit zwei Punkten abzuschließen. Am vergangen Samstag konnten wir beim ATSV Stockelsdorf am Ende knapp mit 28:27 gewinnen, wobei wir zehn Minuten vor Schluss noch mit fünf Toren zurücklagen.  Zwar sind wir gut ins Spiel gestartet und haben uns bis zur 20. Minute einen 10:6 Vorsprung erarbeitet, aber den Stockelsdorferinnen gelang es bis zur Halbzeit zum 14:14 auszugleichen. Zum einen führte ihre Abwehrumstellung auf 5:1 und zum anderen der Wechsel  im Tor zum 20:25 Rückstand in der 50. Minute.  Zum Glück endet ein Spiel erst nach 60 Minuten, sodass wir in den folgenden acht Minuten, angetrieben durch unser heutiges Geburtstagskind Tina, einen 28:25 Vorsprung herausspielten. In den letzten beiden Angriffen gelang es Stockelsdorf zwar noch auf 28:27 zu verkürzen, aber wir konnten uns für die knappe 23:24 Heimspielniederlage revanchieren.

Rückblickend auf die Saison ist diese, genau wie das vergangene Spiel gegen Stockelsdorf, durch viele Höhen und Tiefen geprägt worden. Nach unseren ersten beiden Spielen gegen Wattenbek und AMTV, die als Meister und Vizemeister die Saison abschließen, befanden wir uns nach dem zweiten Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz. Nicht nur die Höhe der Niederlagen, sondern auch die bereits 73 gefangenen Gegentore ließen uns grübeln, wie es weiter gehen soll. War eines unserer Saisonziele doch eigentlich (und mal wieder.....) unsere Abwehr zu verbessern.  So könnte man meinen, die Saison hat für uns so richtig erst am 2. Oktober angefangen... von da an haben wir gezeigt, dass wir wesentlich mehr können, als wir bisher gezeigt hatten und blieben die nächsten sechs Spiele ungeschlagen. Erst Ende November mussten wir uns gegen die Mädels aus Alstertal geschlagen geben, die uns mit einer 33:29 Niederlage nach Hause schickten. Bis ins neue Jahr verliefen unsere Spiele dann sehr durchwachsen. Die knappe Niederlage gegen Altenholz (28:27) machte Mut für die Aufgaben gegen Stockelsdorf und Pauli, wobei wir leider gleich zweimal hintereinander patzten und somit die Hinrunde mit 14:12 Punkten beendeten.

Auch in der Rückrunde gelang es uns leider nicht gegen Wattenbek und AMTV zu gewinnen, aber wir zeigten wesentlich bessere Leistungen als in den Hinspielen. Gegen Wattenbek konnten wir das Spiel lange ausgeglichen gestalten, auch wenn am Ende die Mädels aus Bordesholm verdient gewonnen haben. An dieser Stelle: Glückwunsch zur Meisterschaft und viel Erfolg in der dritten Liga! Alte Fehler haben sich dann erst wieder im Spiel gegen Wilhelmsburg eingeschlichen, sodass wir durch zu viele technische Fehler und schlechte Torabschlüsse die Punkte mit den Wilhelmsburgerinnen teilen mussten (29:29). ... und weil es scheinbar so schön war, wiederholten wir am darauffolgenden Wochenende das gleiche Ergebnis mit OKT, die uns in letzter Sekunde noch aus 12 Metern den Ausgleich einschenkten. Das hätten wir definitiv verhindern können und wohl auch müssen. Umso besser haben wir das Nachholspiel gegen Bad Schwartau unter der Woche gemeistert, die wir mit einem 30:20 wieder nach Hause schickten. Unsere letzten beiden Niederlagen kassierten wir zum einen erneut gegen Scala und gegen Todesfelde, die an diesem Tag klar die bessere Mannschaft war. Die letzten drei Spiele konnten wir gewinnen, weswegen ein heutiger Sieg die Saison mit einer kleinen Siegesserie abrunden würde, auch wenn uns  der fünfte Tabellenplatz  nicht mehr streitig gemacht werden kann.

Zuletzt ist das letzte Heimspiel immer ein Grund Danke, aber auch auf Wiedersehen zu sagen! Zunächst gilt ein großer Dank all unseren Sponsoren, die uns die Saison überhaupt ermöglichen. Angefangen bei Fohsack Getränke, die uns für jedes Spiel leckere Getränke zur Verfügung stellen. Weiterhin danken wir pflanzmich.de, PK Nord, prophysio, sowie Thomas Parth (Petze und Co). Thomas hat nicht nur als Sponsor fungiert, sondern auch immer tolle Fotos von unseren Spielen gemacht! Wir sagen Danke! Aber nicht allein die Sponsoren sind verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf einer solchen Saison, sondern auch die ehrenamtlichen Helfer. Hierbei gilt es der ganzen Familie Dahms ein großes Dankeschön auszusprechen!! Nicht nur Michael als Manager übernimmt viele Aufgaben, sondern auch Maren, Mareike und Oma Dahms,  die beispielsweise die Koordination des Kuchenstandes sowie die Kasse übernommen haben. Wir danken euch!!! Zuletzt danken wir auch unserem Musik- und Hallensprecherteam um Jasmin und Klaus Thürich, sowie unseren Eltern, die den Kuchenverkauf unterstützt haben!

Zudem sagen wir heute nicht nur Danke, sondern auch "Danke und auf Wiedersehen"! Am Ende dieser Saison werden einige Spielerinnen unsere Mannschaft leider verlassen. Zunächst möchten wir Tanja Falk und Jacqueline Senf verabschieden, die diese Saison bereits schon sehr fleißig die zweite Damen unterstützt haben! Wir danken euch für euren Einsatz für den TSV Ellerbek! Ihr seid spitze. Weiterhin nehmen wir Abschied von Nele Smeddinck, Maike Ostermann und Katja Brandt, die aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen ihren Rücktritt erklärt haben. Nele hat in der Rückrunde bereits ebenfalls die zweite Damen unterstützt, danke dafür! Du wirst uns mit deiner offenen und lustigen Art sehr fehlen. Maike hat sich nach einer schweren Verletzung zurück aufs Spielfeld gekämpft und zuletzt eine super Partie gegen Altenholz abgeliefert, in der sie drei Tore zum Sieg besteuerte. Nicht nur beruflich, sondern auch gesundheitlich wünschen wir dir alles Gute für die Zukunft. Selbiges gilt auch für Katja. Als unsere Flügelflitzerin auf der linken Seite hat sie eine starke Saison gespielt und war eine wichtige Stütze für das Team. Ihr alle werdet uns fehlen und umso mehr hoffen wir, dass wir euch das ein oder andere Mal in der Halle begrüßen dürfen.

Zum Schluss danken wir natürlich auch euch Fans für eure Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt hier Hartwig Blunck, der uns als treuer Fan bei allen Spielen unterstützt hat.  Wir freuen uns auf die heutige letzte gemeinsame Partie mit euch und hoffen euch zahlreich in der kommenden Saison wieder begrüßen zu dürfen, wenn es wieder heißt:                                                                                                                                                                                      Klappe und Action    Eure 1. Damen    Bericht von Sabrina Wrage